Die Nutzung von Sonnenenergie durch eine liegt ökologisch im Trend. Mit einer korrekt dimensionierten Solaranlage können Sie jährlich bis zu 65 Prozent des Warmwasserbedarfs mit Sonnenenergie decken. Im Sommer kann sogar fast der gesamte Bedarf an Warmwasser über die Solaranlage bereitgestellt werden.

Solaranlage - Solarthermie

Die meiste Solarwärme steht im Sommer zur Verfügung, wenn nicht geheizt, sondern nur warmes Wasser gebraucht wird. Die Ersparnis bei der Heizungsunterstützung macht sich deshalb vor allem in der Übergangszeit bemerkbar. Solarthermische Anlagen können praktisch mit jeder Heizung kombiniert werden. Besonders gute Wirkungsgrade erreichen die Anlagen aber bei Fußboden- oder Wandheizungen.

Nach der Faustregel benötigt jede Person im Haushalt 4 m² Flach- bzw. 3 m² Vakuumröhren-Kollektoren. Nach Möglichkeit sollte ein Kombinationsspeicher für Heizungs- und Warmwasser installiert werden.